Unser App-V
Buch

- App-V Infrastruktur
- App-V Client
- App-V Sequenzierung
- Tools & Troubelshooting
- PowerShell mit App-V

Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available

Hochwertige Lösungen mit bestem Kundenservice

Terminalserver- und Desktop Umgebungen mit der besten Usability

Schulungen und Workshops

Intuitive individuelle Lösungen

App-V SaS über 20 Standardanwendungen

Alle wichtigen Browser

Wichtige Standardanwendungen

Wöchentlich aktuallisiert

Mit Support

Individuelle Anpassungen sind möglich

Schnell auf Sicherheitslücken reagieren

Bonus: Einige MSIX Pakete für WVD

Slider
Innovation
previous arrow
next arrow
Slider

MSIX und App-V News 01/2020

Microsoft App-V und MSIX Newsletter

Seitdem M.A.D. Day 2019 ist inzwischen fast ein Jahr vergangen. Ich denke, es ist an der Zeit, für alle den ersten Newsletter zu schrieben, die damals bei uns eine Karte ausgefüllt haben. So vieles gab es in unserem Bereich nicht zu erzählen. Dennoch, die wichtigste Neuigkeit ist, dass es dieses Jahr wieder einen M.A.D. Day geben wird.

In Eigener Sache: Der Newsletter wird auf https://www.Software-Virtualisierung.de veröffentlicht. Wenn ihr einen Newsletter ERHALTEN möchtet, dann schreibt mir bitte unter info[at]nick-it.de und ich setze Euch auf die Liste. Die Genehmigung gilt bis zu Eurem Widerruf.


Nicht werbefrei :-) Solltet Ihr Schulungen, Workshops und Consulting zu MSIX, App-V oder Citrix Produkten suchen, schreibt mir bitte unter info[at]nick-it.de oder nutzt die im Blog angegebene Telefonnummer (rechts). Wir freuen uns, Euch bei Euren Projekten zu unterstützen. Wir leisten bei vielen Kunden High Level Remotesupport auf Stundenbasis..

 

Weiterlesen
  1674 Aufrufe
  0 Kommentare
1674 Aufrufe
0 Kommentare

App-V Server- und Depotreport

Der App-V Server- und Depotreport ist in der Grundversion schon Mitte 2019 als PowerShell Skript entstanden. In der Tradition von Carl Webster sollte ursprünglich nur ein Dokumentationsskript für eine App-V Umgebung erstellt werden. Also Informationen über den SQL Server, die Datenbank und die Installationsparameter sowie der bereitgestellten App-V Pakete. 2019 merkte ich schnell, dass das ein netter Report ist aber eben doch nicht die Informationen enthät, die ich mir wünsche. Es passiert beispielsweise häufig, dass der Import von externen Konfigurationsdateien vergessen wird. Dannlaufen keine Skripte oder die Services im Paket wurden doch nicht deaktiviert und der Benutzer bekommt mit einmal eine Updatemeldung nach dem Start seiner Anwendung. Bereitgestellte Anwendungen sich komisch auf dem Client verhalten und keine weiß warum. Insbesondere ist es auch ein Problem, wenn diejenigen, die einmal die Pakete gebaut haben nicht mehr im Unternehmen sind. Keiner kann wissen, wo welche Skripte laufen und QS ist alles.

Weiterlesen
  1685 Aufrufe
  0 Kommentare
1685 Aufrufe
0 Kommentare

App-V PowerShell Module AppVForcelets

Vor einiger Zeit habe ich ein PowerShell Dokumentationsskript für eine App-V Serverinfrastruktur erstellt. Das habe ich mit viel Aufwand im Dezember 2019 überarbeitet. Viele Funktionen, die zuvor über das Skript abgebildet wurden, sind dabei in das Modul gewandert. Im jetzigen Zustand ist das Modul insbesondere dafür gut, Informationen aus der „.AppV“ Datei zu extrahieren aber auch Informationen aus den externen Konfigurationsdateien UserConfig.xml und DeploymentConfig.xml.

Noch das Rechtliche: Wir geben keinerlei Gewährleistung für die Funktion oder Schäden. Das Modul steht unter der MIT Lizenz. Programfehler sind nicht ausgeschlossen.

Dieses Jahr ist geplant, dem Modul noch weitere Funktionen zu geben. Erst einmal kann man schon einige nette Dinge mit dem Modul anfangen. Das Modul könnt ihr unten am Ende dieses Blogs herunterladen. Alternativ steht die aktuelle Version über die PowerShell Gallery bereit. Bei einer Installation im UserScope (und PoSh 5.x) landet das Paket mit folgendem Befehl unter Documents\WindowsPowerShell\Modules

install-Module AppVForcelets -Scope CurrentUser
Weiterlesen
  1718 Aufrufe
  0 Kommentare
1718 Aufrufe
0 Kommentare

Microsoft FSLogix Profile implementieren

Letztes Jahr hat Microsoft die Firma FSLogix übernommen. Aber was ist FSLogix und was kann ich damit in meiner Umgebung erreichen? Gekauft wurde es vermutlich, um Indizierungsprobleme mit Microsoft Office 365 in Terminalserverumgebungen zu lösen. Aber das Produkt kann viel mehr. Gerade bei Benutzerprofilen ist FSLogix ein genialer Ersatz für die schon lange veralteten Roaming Profiles. FSLogix paßt sehr gut in den Bereich der Softwarevirtualisierung und setzt auf ähnliche Technologien wie beispielsweise App-V oder ThinApp. FSLogix ist jedoch kein Ersatz für eine Softwarevirtualisierung, die auch eine Anwendungsisolation bietet (wie App-V), um gleichzeitig gleichartige Anwendungen parallel nutzen zu können.

FSLogix ist also ein echtes Universalwerkzeug und bietet eine Reihe von Lösungen, für Clients und insbesondere für nonpersistent Windows Umgebungen.
Enthalten sind die folgenden Komponenten:

  • Profile Container
  • Office Container
  • Application Masking
  • Java Version Control
Weiterlesen
  21386 Aufrufe
  6 Kommentare
Neueste Kommentare
Gäste — Gamal
Hallo Andreas, wie sieht es mit FSLogix in Verbindung Citrix Silos aus? Gruß Gamal
Donnerstag, 20. Februar 2020 14:41
Andreas Nick
Moin Gamal :-) soweit kein Problem. Auch nicht in Verbindung mit App-V - wir haben mehrere Umgebungen in denen das problemlos für ... Weiterlesen
Donnerstag, 20. Februar 2020 15:19
Gäste — Gamal Attia
Hört Sich gut an :-) Wir melden uns. VG & Danke.
Donnerstag, 20. Februar 2020 16:30
21386 Aufrufe
6 Kommentare

Aufzeichnungen zum M.A.D. Day 2019 in Hamburg

Der M.A.D. Day (Modern Application Deployment) war für mich einer der schönsten Tage des Jahres. Vieles hat funktioniert und es waren tolle Kollegen anwesend. Wir hatten zwei Räume bei Microsoft am 15.3.2019 in der Walter-Gropius-Straße 5 in Hamburg. Einer für ca. 20 Teilnehmer und der andere für 50. Die Räume waren dann gerade bei bestimmten Themen gerammelt voll. Ich für meinen Teil war überrascht, dass sich sogar einige Kollegen aus der Schweiz auf den weiten Weg nach Hamburg aufgemacht haben. Offensichtlich haben wir mit den unseren Hauptthemen MSIX und Microsoft App-V einen Nerv getroffen. Das Modern Application Deployment ist insbesondere wichtig für viele Windows 10 Projekte, da hier viele Probleme gelöst werden können, die mit einer klassischen Softwareverteilung (MSI) zu einem Problem werden. Hier nur einige wichtige Punkte:

  • Rückstandsfreies entfernen einer Software
  • Verteilen on Demand
  • Streamen von Software (App-V) für virtuelle Desktops
  • Isolation von Anwendungen unter einander (verschiedene Java Versionen)

Nun, im Vorfelt haben wir einiges an technischem Equipment besorgt, um die Veranstaltung und die Inhalte für alle in der deutschen Community zugänglich zu machen. Nun, es war viel Arbeit und daher etwas gedauert aber die Videos sind gelungen und inzwischen auf YouToube hochgeladen. Ich würde mich über Euer Feedback freuen. An dieser Stelle auch vielen Dank an unsere mit Organisiatioren und insbesondere an Sebastian Gernert der dieses Event möglich gemacht hat. Sein Teamblog: http://aka.ms/madblog 

Weiterlesen
  15793 Aufrufe
  0 Kommentare
15793 Aufrufe
0 Kommentare

App-V, AppX und MSIX eine Evolution?

App-V, AppX und MSIX eine Evolution?

Sebastian Gernert - Escalation Engineer für App-V für App-V hat vor Kurzem seinen App-V Blog in den Modern App Blog „M.A.D“ umbenannt, um dem neuen Verteilungsverfahren und den „Modern Apps“ in Windows 10 mehr Gewichtung zu geben. In diesem Zusammenhang sprechen wir auch über UWP (Universal Windows Plattform) oder auch über Universal Apps. Diese sind auf diversen Microsoft Plattformen verteilbar.
Für mich ein Grund, einmal auf die verschiedenen Verfahren näher einzugehen. Bisher war es für uns meistens so, dass wir die meisten AppX Anwendungen vor einem RollOut aus den System herauslöschen.

WindowsUniversalApp

Weiterlesen
  7066 Aufrufe
  0 Kommentare
7066 Aufrufe
0 Kommentare

Teil 2: App-V Infrastruktur mit Citrix NetScaler unverschlüsseltes App-V Load Balancing

(2)In diesem Teil wird ein unverschlüsseltes Load Balancing mit einem Citrix NetScaler für eine App-V Infrastruktur beschrieben. Bitte beachtet die anderen Teile. Ich bin sehr an Eurer Meinung interessiert, da ss viele Optionen, um das Load Balancing zu Monitoren. Was macht ihr anders? Was macht ihr besser?

Zunächst mit dem Management des Netscalers verbinden (http://<NetScalerip>, Default Anmeldename: nsroot,Default Passwort: nsroot)

Weiterlesen
  5767 Aufrufe
  1 Kommentar
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Gäste — Peter Stenz
Hi Andreas, netter Artikel! Wann kommt der angekündigte Teil zur SSL Verschlüsselung?
Freitag, 11. Mai 2018 18:21
5767 Aufrufe
1 Kommentar

Windows Firewall Ports automatisch für ein App-V Paket öffnen

Wenn ein App-V Paket Firewall Regeln mitbringen soll, beispielsweise um einen Port für einen eingehenden- oder ausgehenden Datenbankzugriff zu öffnen, gibt es mehrere Wege, um dies zu erreichen. Das größte Problem dabei ist jedoch, dass eine Anwendung sowohl global als auch lokal für einen Benutzer veröffentlicht werden kann. Auf Terminalservern kann es für die gleiche Anwendung sogar verschiedene Veröffentlichungspunkte für eine Anwendung im System geben. Nämlich wenn eine Anwendung gleichzeitig für mehrere Benutzer veröffentlicht wird.
Programmbezogene Firewalleinstellungen beziehen sich dabei immer auf einen Anwendungspfad. Nun, der kann sich je nach Integrationspunkt per User unterscheiden und schlimmer, das folgende Bild zeigt einen aktuellen Firefox, der einmalig für einen Benutzer veröffentlicht wurde und einmalig gestartet ist. Es gibt hier zwei unterschiedliche Pfade:

image001

Welcher Pfad soll nun verwendet werden? Ich habe dazu einen Blog gefunden, der hier den Pfad unter dem Integrationspunkt angibt und das mal direkt getestet:

Weiterlesen
  6806 Aufrufe
  0 Kommentare
6806 Aufrufe
0 Kommentare

Auto-Sequencer App-V mit Windows 10 1703 auf VMware (Teil 1)

Eine neue Windows Version ist verfügbar und damit neue Funktionen für App-V in der Windows 10 Enterprise Edition. Eine neue Funktion ist der Auto-Sequencer. Das ist eine PowerShell Skriptsammlung, die einen Sequencer automatisiert erstellen kann und zusätzliche Funktionen enthält um in diesem Sequencer automatisiert zu sequenzieren.

image001

Weiterlesen
  8955 Aufrufe
  4 Kommentare
Neueste Kommentare
Gäste — Christian
Vielen Dank für die Tolle Anleitung. Was von MS bereitgestellt wurde hat bei mir viele Fragen offengelassen, die von dir Beantwort... Weiterlesen
Freitag, 30. Juni 2017 14:01
Andreas Nick
Hi Christian, der löst den Namen wohl über Netbios auf. Was genau bei Dir blockieren könnte kann ich von hier auch nicht sagen AAb... Weiterlesen
Freitag, 30. Juni 2017 19:21
Gäste — Christian
Ich habe vorher noch nen eintrag in die host datei gemacht, dann ging es weiter auf "Access Denied" ich schau am Montag mehr.... Weiterlesen
Freitag, 30. Juni 2017 19:32
8955 Aufrufe
4 Kommentare

Automatische Sequenzierung von App-V Anwendungen

AppVClient 180x180Microsoft bietet mit der Windows PowerShell auf dem Sequencer eine Möglichkeit, die Paketerstellung zu automatisieren. Die Nutzung dieser Module ist einfach. Bei dem Sequencer ist wiederum zu beachten, dass dieser für die genutzte Umgebung Best Practice zu installieren ist. In der Regel wird man die automa-tische Paketierung von außen steuern, also einen Sequencer in einer Hyper-V- oder VMware-Umgebung nutzen und diesen vor jeder Aktion automatisch wieder zurücksetzen.

Weiterlesen
  7259 Aufrufe
  0 Kommentare
7259 Aufrufe
0 Kommentare

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.