Unser App-V
Buch

- App-V Infrastruktur
- App-V Client
- App-V Sequenzierung
- Tools & Troubelshooting
- PowerShell mit App-V

Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available

Hochwertige Lösungen mit bestem Kundenservice

Terminalserver- und Desktop Umgebungen mit der besten Usability

Schulungen und Workshops

Intuitive individuelle Lösungen

App-V SaS über 20 Standardanwendungen

Alle wichtigen Browser

Wichtige Standardanwendungen

Wöchentlich aktuallisiert

Mit Support

Individuelle Anpassungen sind möglich

Schnell auf Sicherheitslücken reagieren

Bonus: Einige MSIX Pakete für WVD

Slider
Innovation
previous arrow
next arrow
Slider

WVD - Windows Virtual Desktop auf der grünen Wiese

Windows Virtual Desktop (WVD) ist ein Desktop- und Anwendungsvirtualisierungsservice, der auf Microsoft Azure läuft. Auf die Multi-Session-fähigen, virtuellen Desktopumgebungen und Anwendungen kann standortunabhängig von sämtlichen Client-Geräten mit gängigen Betriebssystemen wie Windows, MacOS, iOS, Android und Linux zugegriffen werden. Auch können die meisten modernen Browser (die HTML5 unterstützen) verwendet werden, um auf die gehosteten Remote-Desktop und (Remote-)Anwendungen zuzugreifen.

Windows Virtual Desktop reduziert für Unternehmen den finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand der für den Betrieb eigener Hard- und Software zur Bereitstellung von VDI-Umgebungen notwendig ist.

In diesem kleinen How-To soll gezeigt werden, wie man eine Cloud-only WVD (Test-)Umgebung aufbaut und wie es möglich ist, die eigenen App-V Pakete in WVD bereitzustellen.

Weiterlesen
  501 Aufrufe
  0 Kommentare
501 Aufrufe
0 Kommentare

App-V mit Profilmanagementlösung (UE-V Teil 3)

App-V mit einer Profilmanagementlösung

Möchte man App-V einsetzten, sollte man sich auch Gedanken über eine entsprechende Profilmanagementlösung machen. So ist es sinnvoll, ein Profilmanagement einzusetzen, welches prozessbasierend arbeitet und somit auch mit virtuellen Prozessen arbeiten kann. Z.B. Microsoft UE-V, VMware User Environment Manager (vormals Immidio), Ivanti Environment Manager (vormals AppSense) oder RES ONE Workspace. Das bedeutet, dass ein solches Profilmanagement auch in die virtuelle Blase „hineinschauen“ und die Einstellungen der Anwendungen anwendungsbezogen abspeichern kann, so als wäre die Anwendung nativ installiert. Dies hat den Vorteil, dass die Anwendungseinstellungen auch wiederhergestellt werden können, wenn sich die Paket ID des App-V Paketes geändert hat.

Weiterlesen
  7524 Aufrufe
  0 Kommentare
7524 Aufrufe
0 Kommentare

UE-V (Teil 2) für Windows 10, Version 1607 konfigurieren

UE-V für Windows 10, Version 1607 konfigurieren

Mit Server 2016 und Windows 10 Enterprise Version 1607 ist UE-V ein fester Bestandteil der beiden Betriebssysteme geworden. Der folgende Artikel soll zeigen, wie man UE-V auf den genannten Systemen über Gruppenrichtlinien konfigurieren kann.

Share für die Benutzereinstellungen einrichten

Als erstes sollte eine AD Gruppe für die UE-V Anwender erstellt, sowie ein Share eingerichtet werden, in dem die Benutzereinstellungen gespeichert werden sollen. Es ist sinnvoll, die Berechtigungen wie in diesem Artikel beschrieben zu setzen.
https://technet.microsoft.com/en-us/itpro/windows/manage/uev-deploy-required-features#create-a-ue-v-settings-storage-location 

Weiterlesen
  16039 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
16039 Aufrufe
0 Kommentare

Microsoft User Experience Virtualization oder kurz UE-V

Vorab: Dieser Artikel ist schon etwas älter. Wir haben inzwischen drei neue Artikel zu UE-V veröffentlicht:

Änderungen zwischen UE-V 2.1 SP1 und UE-V für Windows 10 Version 1607 (UE-V Teil 1)

UE-V für Windows 10, Version 1607 konfigurieren (UE-V Teil 2)

App-V mit einer Profilmanagementlösung (UE-V Teil 3)

 

UE-V ist eine Profilmanagement-Software und eine weitere Komponente des Microsoft Desktop Optimization Kits (MSDO). Profilmanagement-Softwarelösungen speichern im Gegensatz zu Roaming Profile gezielt Anwendungseinstellungen. Teilweise können diese Einstellungen auch zwischen verschiedenen Endsystemen synchronisiert werden. UE-V gehört zu diesen Lösungen und kann mit der Microsoft Software Insurance lizensiert oder über Volume Licensing genutzt werden.

Weiterlesen
  12092 Aufrufe
  0 Kommentare
12092 Aufrufe
0 Kommentare

Microsoft Applocker erklärt und gezeigt

SoftwareMit der Windows-7 Funktionalität AppLocker können Administratoren die Ausführung unerwünschter Programme auf Clientgeräten verhindern. Dies funktioniert mit zu installierten Anwendungen ebenso wie mit portablen Anwendungen oder Batch-Dateien. Damit ähnelt die Funktionalität denen des Produktes Appsense Application Manager.
Windows 7 verfügt zwar über ein Sicherheits- und Berechtigungssystem und die Installation von Anwendungen ist nur Benutzern mit administrativen Berechtigungen vorbehalten, jedoch lassen sich viele Applikationen auch ohne diese Rechte installieren. Manche Anwendungen wie portable Apps benötigen nicht mal eine Installation und lassen sich problemlos auch mit Benutzerrechten starten und per USB-Stick ins Unternehmen bringen. Das unkontrollierte Ausführen von Anwendungen im Benutzermodus kann somit im Unternehmen den Datenschutz als auch die Sicherheit gefährden.

Weiterlesen
  14174 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
14174 Aufrufe
0 Kommentare

Die wichtigsten Powershell Befehle für Microsoft App-V 5.0 Client

ShellIn App-V 5 kann alles über die Powershell 3.0 gesteuert werden. Das ist besonders wichtig, wenn man Pakete testen möchte. Zum manuellen Importieren von App-V Paketen über die Powershell muss diese als erstes mit Adminrechten gestartet werden. Nun muss das Ausführen von Skripten erlaubt werden:

Weiterlesen
  17553 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
17553 Aufrufe
0 Kommentare

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.