FSLogix Training
Image is not available
FSLogix Training
Profil- und Office Container
Application Masking
App-V Storage, Terminalserver, Best Practice
Praxisteil mit Terminalservern
15.6.2021 - 16.6.2021
Standartanwendungen
App-V SaS über 20 Standardanwendungen

Alle wichtigen Browser

Wichtige Standardanwendungen

Wöchentlich aktuallisiert

Mit Support

Individuelle Anpassungen sind möglich

Schnell auf Sicherheitslücken reagieren

Bonus: Einige MSIX Pakete für WVD

FSLogix Schulung
FSLogix Training
15.6. - 16.6.2021
App-V Buch
Services
Innovative IT-Lösungen
previous arrow
next arrow
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Bilder/FKreis.jpg'

1 minute reading time (248 words)

Löschen des App-V Caches

FKreisWie in einem anderen Artikel bereits beschrieben, kann es bei der Bereitstellung von App-V Paketen auf provisionierten Servern zu Problemen (Appcrash) kommen, sofern man nicht die Funktion "Cache in Device RAM with Hard Disk Overflow" des Provisioning Servers nutzt oder den App-V Cache auf das persistentes Laufwerk auslagert.
Macht man letzteres muss sichergestellt sein, dass der App-v Cache nach jedem Reboot des Servers gelöscht wird, da es sonst zu Problemen beim Import der Pakete durch den App-V Client kommt.
http://blogs.msdn.com/b/sgern/archive/2014/05/26/10528435.aspx

Leider ist es nicht möglich, den App-V Cache (in unserem Fall "D:\App-V") so ohne weiteres bei jedem Neustart zu löschen, da dem SYSTEM Konto teilweise die entsprechenden Berechtigungen fehlen (Access denied).

image001

Auch „Jeder“ hat nur eingeschränkte Berechtigungen.

image003

Denkbar wäre es nun, ein Powershell Skript beim Neustart des Servers ausführen zu lassen, welches erst die entsprechenden Berechtigungen setzt, den App-V Cache Order löscht und dann die Pakete importiert:

cmd.exe /C "icacls.exe D:\App-V /T /grant:r jeder:(OI)(CI)F"
cmd.exe /C "echo y | rd D:\App-V /s"
Get-ChildItem "\\appv_server\appv_share" -recurse -force -include *.appv | Add-AppvClientPackage | Publish-AppvClientPackage –global

Da das Setzten der Berechtigungen je nach Anzahl der Pakete recht lange dauern kann, könnte man auch ein Skript ausführen lassen, welches die Pakete vor dem Neustart entfernt.

Get-AppvClientPackage | Unpublish-AppvClientPackage -Global | Remove-AppvClientPackage

Möchte man nun auf Nummer sicher gehen, verwendet man beide Skripte. Eines welches beim Herunterfahren des Terminalservers die Pakete über den App-V Client entfernt und eines, welches beim Neustart des Servers eventuelle Reste im App-V Cache Ordner löscht und die Pakete neu importiert.

Update von vDisks
AppBot a Citrix Application Streaming profiles to ...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 15. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.nick-it.de/

Nick Informationstechnik GmbH
Dribusch 2
30539 Hannover

+49 (0) 511 165 810 190
+49 (0) 511 165 810 199

infonick-it.de

Newsletter

Anmeldung zum deutschen M.A.D. Newsletter mit Informationen zur Anwendungsvirtualisierung!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.